* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Erster Tag Vegan und ein wenig Depressionen

Tag eins der veganen Ernährung ist nun schon fast vorüber und ich muss sagen, dass es phasenweise nicht ganz so einfach war als ich es mir vorgestellt habe. Das lag nicht daran, dass ich Heißhunger auf Fleisch, Käse oder Süßigkeiten hatte, sondern mehr, dass mir die Ideen und Rezepte fehlten. Folge war grundsätzlich Hunger und damit verbunden die schlechte Laune (Letztes wird richtig schlimm wenn ich Hunger habe). Letztenendes haben wir den ersten Tag dann aber doch sehr gut gemeistert. Zum Frühstück gab es Vollkornbrot mit einem selbstgemachte Avocado-Aufstrich. Zwischendurch gab es einen 1/2 Grünen- 1/2 Obst-Smoothie bestehend aus Avocado, Mango, Blätter von Jungem Spinat, Chia-Samen und frisch gepressten Orangensaft. Nachdem ich dann 6 Kilometer im Strömenden Regen gelaufen bin gab es ein Risotto. Hier haben wir noch Kürbis, Zuchini, Karotten, Pilze und jungen Spinat herein geschnitten und den Parmesan durch Margarine ersetzt. Alles in allem also ein sehr reichhaltiges Abendessen. Ich bin (jetzt wieder) hochmotiviert das Experiment weiterzuführen und gespannt was sich für Auswirkungen nach ein paar Wochen erkennen lassen. Morgen wird das Frühstück sehr wichtig sein da wieder ein 21 Kilometer-Lauf auf dem Plan steht, sodass ich mich nach und nach an die Distanz gewöhne und die Strecke dann verlängern kann. Bis dahin und einen schönen Abend noch! Grüße Janosch
19.10.15 20:37
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung